Bierwanderung der AH vom 13. bis 15.11. 2015

Wir sind wieder da !


Nach unserer Ankunft im Brauereigasthof  Kundmüller wurde sogleich die erste Wanderung durchgeführt.

Mit dem überschreiten der Baumgrenze mussten wir feststellen das unser Ziel zu weit war und wir traten bei leicht einbrechender Dämmerung unseren Rückweg an.
Zur Belohnung konnten wir die einheimische Küche mit verschiedenen Schmankerln und einigen kleinen Bierproben genießen.
An unserem Hauptwandertag hatten wir nach dem Transfer in die Stadt einen Rundweg von 7,5 km,  gespickt mit Kultur ( Brückenhäuser, Dom usw.) und Verkostung ( Schlenkerla, Sternla, Brauerei Greiffenklau etc.)zu bewältigen.
Diese Aufgabe wurde bei guter Stimmung und bester Gesellschaft und dem Widerstand gegen alle weltlichen Versuchungen ( außer Essen und Trinken ) bravourös gelöst.
Pünktlich zum Abendessen sind wir wieder in unserem Stammhaus eingetroffen, wo wir uns alle nach einer schönen Erfrischung zum Abendessen ( Schäuferla mit Soße und Knödeln ) und Tagesausklang niederließen.
Müde und sehr satt wurden dann rechtzeitig die Zimmer aufgesucht um am nächsten Morgen nach einen sehr guten Frühstück gemütlich die Heimreise anzutreten.
Bis auf ein paar Regentropfen bei der Heimfahrt war uns der Wettergott hold (trocken und 15 Grad warm). Die kleine elitäre Gruppe empfiehlt für die AH eventuell eine Wiederholung dieser Bierwanderung.
R.S. 

----------------------------------------------------------------------------------

AH Fahrt vom 9.10.2015 bis 11.10.2015 in den Spessart

Am Freitag den 9.10. begann die traditionelle AH Familien Fahrt.

Im Laufe des Nachmittags trafen alle im Waldhotel Heppe in Dammbach / Spessart ein.

Bei gemütlichem Kaffee und Kuchen und später einem guten Abendessen endete dieser

Tag mit vielen hochgeistigen Gesprächen und guter Laune.

Der nächste Tag war vormittags dem Sport gewidmet. Sieger des SVW Minigolf

Turnieres wurde überraschend Dieter B., was aber auch auf den Teilnahmeverzicht des

Altmeisters Karlheinz L. zurück zu führen war.

anhang2 1600x1200

Wie vereinbart waren alle um 12.30 Uhr am Start zur mehrstündigen Wanderung durch

den Räuberwald mit der Bewältigung von extremen Höhenunterschieden. Unsere sportliche

Fitness und überragende Kondition waren dafür nötig und auch um anschließend einen

bösartigen, bewaffneten Raubüberfall der Spessart Räuber gut zu überstehen. Nach zähen

Verhandlungen konnten sowohl unsere Geiseln Ulrike T. und Rainer A. als auch das

Lösegeld ( Uhren, Schmuck etc. ) wieder in unseren Besitz gelangen. Das einzige Opfer

war der Tod von Rainer A. Dieser wird aber zukünftig von seinen Hollywood Gagen jährliche,

großzügige Spenden der AH Kasse zu kommen lassen.

Wegen aller Mühen und Aufregungen war dann unser AH Chef, Finanzminister und

Leisereiter Franz S. großzügig bereit eine ausreichende, gute Vesper zu spendieren bevor

wir den sehr mühevollen Heimweg antraten.

Um die lädierten Körper wieder auf Vordermann zu bringen wurden im Hotel intensiv

Hallenbad und Sauna genutzt.

Sodann ging es um 19.00 Uhr zum gemeinsamen Abendessen.

Der letzte Abend endete danach bei maximal 3 kleinen Bierchen pro Person in sehr

guter Stimmung und wieder guten Gesprächen.

Damit die Rückfahrt unproblematisch verlaufen konnte wurden sehr früh die Zimmer

aufgesucht und sofort geschlafen.

Nach einem guten Frühstück am Sonntag wurde dann die Rückreise angetreten.

An dieser Stelle natürlich wie immer

                                                 Danke

für die präzise und sehr gute Gestaltung der Fahrt an unseren Leisereiter Franz S.

Wir hoffen, dass dieser auch die zukünftigen Fahrten wieder so gut organisiert.

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal

Shalim, Shalim, Shalömchen

Rudi S.  

 

 

   

Download Free Joomla Templates by vonfio.de